Ein weißer Februar 2018?

31.01.2018 – 18:45 MEZ

Der Januar ist vorbei und bisher blieb ein flächiger Flachlandwinter aus. Doch pünktlich zum Monatswechsel wird es kälter, sodass es teils wieder bis in tiefere Lagen schneit. Könnte aus diesem Kälteeinbruch eine eisige Kalt-Phase mit Schnee und Frost werden?

Die Schneefallgrenze sinkt wieder ordentlich. Somit ist in den kommenden Tagen Neuschnee bis in mittelhohe Lagen zwischen 300 und 200 m sicher; auch wenn sich eine feste Schneedecke überwiegend nur in den Hochlagen halten kann. Im Tiefland wird es dagegen immer wieder nur kurzzeitig weiß. Über die Lage gibt es bereits einen speziellen Bericht.

Eine Änderung dieser Lage gibt es wohl erst nächste Woche Donnerstag (08. Februar). Dann lässt eine Warmfront die Schneefallgrenze sehr wahrscheinlich wieder ordentlich ansteigen; möglicherweise auf bis zu 600 m. Allerdings könnte dies nur ein kurzes Intermezzo sein; denn schon am Freitag (09. Februar) ist mit einer Kaltfront wieder Schnee bis ins Tiefland denkbar. In den Folgetagen könnte es dabei sogar winterlich bleiben. Aus jetziger Sicht wechseln sich Schneefälle mit teils strengen Nachtfrösten von -10 °C und darunter ab.