Eis-März: Das sind die kältesten Werte!

15.03.2018 – 20:36 MEZ

Die letzte Kältewelle hat es noch einmal in sich! Dabei fallen die Temperaturen in den Nächten teils unter -10 °C, was für Mitte und Ende März schon recht außergewöhnlich ist.

Nacht zum Sonntag

Besonders in der Mitte und im Norden Deutschlands wird es in der Nacht zum Sonntag (zum 18. März) richtig kalt. Dort liegen die Tiefstwerte am frühen Sonntagmorgen verbreitet bei -5 bis -8 °C, im Bergland auch bei bis zu -15 °C; bevorzugt in den zentralen und östlichen Gebirgen Deutschlands.

Nacht zum Montag

Die Nacht zum Sonntag wird dann bundesweit frostig. -4 bis -8 °C sollte es dann häufig geben; im Bergland geht’s wieder in den strengen Frost-Bereich bei bis zu -15 °C. Dabei ist es besonders in der Nordhälfte Deutschlands wolkenlos, in der Südhälfte ist es wohl meist stark bewölkt bei einzelnen Schneefällen.

Folgetage

Die Folgenächte bleiben zwar sehr frostig (im Bergland ist auch teils weiterhin strenger Nachtfrost denkbar), es wird aber langsam milder. Das macht sich besonders tagsüber bemerkbar, da die Höchstwerte in tiefen Lagen schon wieder zweistellig sein können.

Schreibe einen Kommentar