Er ist wieder da! Winter meldet sich zurück!

Er ist wieder da! Winter meldet sich zurück!

16.04.2017 – 19:18 MESZ

 

Was mit milden Temperaturen und sogar Sommertagen begann, wird jetzt von einer Kältewelle abgelöst. Dabei handelt es sich nicht um einen kleinen Temperatursturz, sondern um einen richtigen Wintereinbruch mit Schnee bis in tiefe Lagen!

 

Der Winter ist zurück! Einige Gebirge sind bereits wieder im Dezember oder Januar; und das ohne Zeitmaschine. Doch die weiße Pracht bleibt nicht nur im Bergland. In der Nacht zum Dienstag (zum 18.04.) lässt ein kleines Tief auf seiner Rückseite kalte Luft direkt aus Norden einfließen. Dabei bleibt es in vielen Regionen nicht trocken, heißt es muss immer wieder mit Schauern oder auch Dauerniederschlägen gerechnet werden. Bei Tiefstwerten von verbreitet unter + 3 °C fällt dabei flächig Schnee. Oberhalb 200 m kann sich eine geschlossene Schneedecke bilden, die bis zum Dienstagmorgen lokal 2 bis 4 cm dick sein kann. Oberhalb 400 m sind sogar bis zu 6 cm Neuschnee denkbar. Auch am Dienstag (18.04.) selber muss mit Niederschlägen gerechnet werden. Diese fallen überwiegend als Schnee-, Schneeregen- und Graupelschauer, sodass im Bergland oberhalb 400 bis 500 m erneut Neuschneemengen zu erwarten sind. Die meisten Schauer wird es wohl in der Südosthälfte, also südöstlich einer Linie Eifel – Uckermark geben. Dort sind auch einzelne Graupelgewitter möglich, die hier und da auch etwas kräftiger sein können.

Die darauffolgenden Nächte werden verbreitet frostig kalt mit flächigen Tiefstwerten um oder unter dem Gefrierpunkt. In einigen hochgelegenen Tälern der Gebirge sind sogar bis zu – 8 °C (!) denkbar. Wer also seine Blumenkästen schon draußen hat, sollte sie dringend wieder warm stellen.

Zum vierten und damit vorletzten Aprilwochenende ist eine Milderung in Sicht. Der für diese Zeit doch recht markante Wintereinbruch hat also – zum Glück – dann wieder ein Ende.