Gefährlicher Glatteisregen verdrängt Kälte am Donnerstag

12.02.2018 – 19:33 MEZ

Am Donnerstag (15. Februar) neigt sich die kalte Phase dem Ende. Eine Warmfront zieht dann aus West über die Bundesrepublik. Hinter ihr strömt mildere Luft zu uns. Beim Übergang von kalter zu milder Luft besteht teils massive Glättegefahr durch gefrierenden Regen!

Tiefdruckgebiete lenken ab Donnerstag mildere Luft nach Deutschland. Eine wichtige Rolle spielt dabei eine markante Warmfront, welche mit recht hoher Wahrscheinlichkeit im Laufe des Donnerstags über das ganze Land zieht. Da die Lufttemperatur schneller steigt, als die Bodentemperatur steigen kann, muss vielerorts mit Glatteis aufgrund von gefrierendem Regen gerechnet werden. Ab 300 bis 400 m Höhe ist dabei anfangs auch noch Schnee möglich; später ist aber auch hier Glatteisregen wahrscheinlich.

In der Mitte uns im Süden des Landes ist dabei ziemlich verbreitet markanter Glatteisregen (Warnstufe ORANGE) möglich; aber auch Unwetter (Warnstufe ROT) können aus jetziger Sicht nicht ausgeschlossen werden.

 

Etwas kälter wird es wohl wieder mit einer Kaltfront am Wochenende.