Schnee und Frost: Der Februar hat es in sich!

01.02.2018 – 20:05 MEZ

In den kommenden Tagen erwartet uns richtiges Winterwetter. Schneefälle wechseln sich mit teils strengen Nachtfrösten und Sonnenschein ab. Dies bedeutet nicht nur Schnee bis ins Tiefland, sondern auch perfektes Wintersportwetter im Bergland!

Der Februar meint es ernst. Die Temperaturen fallen bereits, sodass es besonders in den Nächten schon bis in tiefe Lagen schneien kann. Im Bergland herrscht ab 400 bis 500 m öfters bereits Dauerfrost, weswegen sich dort die Schneedecke hält. Ab Montag (05. Februar) klart es mit einem Hochdruckgebiet verbreitet auf. In den Gebirgen herrscht dann perfektes Wintersportwetter; in tieferen Lagen ist Schnee eher Mangelware. Die Nächte von Montag bis Freitag (09. Februar) werden dann richtig kalt, da die kurze Milderung, die bis vor kurzem noch am Donnerstag (08. Februar) berechnet wurde, wahrscheinlich gar nicht stattfindet. Die Tiefstwerte liegen in diesem Zeitraum verbreitet zwischen -4 und -8 °C; im Bergland bei bis zu -11 °C; in höhere gelegenen Tälern oberhalb 400 m auch bei bis zu -14 °C. Auch Tagsüber liegen die Werte vielerorts im Frostbereich.

Am folgenden Wochenende (10. und 11. Februar) dürfte es mit einer Warmfront zumindest vorübergehend milder werden. Vor allem für die tiefen und mittelhohen Lagen unterhalb 400 bis 300 m würde dies Tauwetter bedeuten. Eine nächste Kältewelle ist aber im Anschluss wahrscheinlich.

Schreibe einen Kommentar