Unwetter: Schwerpunkt kristallisiert sich auf Dienstag bis Donnerstag

Unwetter: Schwerpunkt kristallisiert sich auf Dienstag bis Donnerstag

25.08.2017 – 17:38 MESZ

 

Die Hitzewelle ist nun in Deutschland angekommen. Besonders in der Mitte und im Süden Deutschlands, aber auch im südlichen Norden ist jetzt Hitze ein großes Stichwort. In Sachen „Unwetter“ werden wir wohl auch wieder einiges erleben – wie auch schon im letzten Bericht erwähnt. Der Schwerpunkt dieser Sparte wird sich aber wohl von Dienstag bis Donnerstag abspielen.

 

Möglicherweise entwickelt sich irgendwann zwischen Dienstag (29. August) und Donnerstag (31. August) eine Unwetterlage, die durchaus das gesamte Bundesgebiet in Anspruch nehmen kann. Bis dahin erwarten wir wohl nur punktuell isolierte Schauer und Gewitter, wobei es zu mittelhohen Blitzraten, kleinem Hagel, Platzregen und stürmischen Böen kommen kann. Bei Entwicklung einer Unwetterlage um Mitte nächster Woche sprechen wir dann von durchaus möglichen hohen Blitzraten, Hagel, Platzregen und schweren Sturmböen. Schwere Unwetter sind zwar derzeit nicht in Sicht, können aber trotzdem nicht ganz ausgeschlossen werden – immerhin liegen noch einige Tage vor uns.

Die voraussichtlichen Spitzenwerte der nächsten Woche liegen wohl ziemlich verbreitet um 30 °C. Im Bergland und im äußersten Norden ist es etwas kühler, während in einigen Tieflagen der Mitte und des Südens bis zu 35 °C im Bereich des Möglichen sind.

 

Sich auftürmende Wolken werden wir in nächster Zeit öfter sehen.