Warme Luft und kräftige Gewitter

05.04.2018 – 18:35 MESZ

Der Frühling ist endlich in Deutschland angekommen. Die Höchstwerte liegen in nächster Zeit häufig um oder sogar deutlich über 20 °C. Allerdings muss auch mit teils kräftigen Schauern und Gewittern gerechnet werden.

Nach der kalten Phase im März hat es die warme Luft endlich nach Deutschland geschafft. Ab Freitag, 06. April, macht sich dies auch verbreitet bemerkbar. Dann liegen die Temperaturen nahezu täglich um oder über 20 °C; besonders in mittelhohen und tiefen Lagen (unter 300 m). Aber auch in den Gebirgen ist die wärmere Luftmasse spürbar, wenn auch die 20 °C – Marke anfangs nur selten erreicht wird.

Ab Montag, 09. April, sieht es dann für einige Tieflagen sogar schon frühsommerlich aus. Besonders in der Lausitz könnte es dann für Höchstwerte von bis zu 26 °C reichen, wobei diese Werte zur zweiten Wochenhälfte (ab 12. April) auch in anderen Tieflagen nicht ausgeschlossen sind.

Die Temperaturen steigen, das wechselhafte Wetter bleibt. So gibt es nach einem weitgehend sonnigen Wochenende (07. und 08. April) bereits am Montag, 09. April, schon wieder erste Schauer und Gewitter. Für Dienstag, 10. April, deutet sich schon wieder eine Gewitterlage mit teils kräftigen Gewittern an. Dabei kann es zu mittelhohen Blitzraten, kleinem Hagel, Platzregen und stürmischen Böen kommen; das gilt besonders für die Südwesthälfte Deutschlands.

Im weiteren Verlauf der Woche gibt es wohl immer wieder Blitz und Donner, wenn auch nicht so flächig wie am Dienstag.

Schreibe einen Kommentar