Zum Monatsende kommt die Milde

Zum Monatsende kommt die Milde

19.01.2017 -19:52 MEZ

 

Nach einer hochdruckreichen Kaltphase folgt zum Ende des ersten Monats wieder etwas mildere Luft.

 

Nachdem die Tiefs „Egon“ und „Caius“ besonders das Bergland ordentlich eingeschneit hatten, stellte sich eine hochdruckreiche Kaltluftphase ein. Diese hält auch vorerst an, sodass in den kommenden Nächten weiterhin mit Tiefstwerten von verbreitet um oder unter -5 °C gerechnet werden muss. Im Bergland ist mit strengem Frost bis -15 °C, in Tälern des Berglands auch mit extrem strengem Frost bis -20 °C zu rechnen.

 

Um den 25. Januar wird es dann besonders in der Nordwesthälfte Deutschlands spürbar milder. Dort steigen die Höchstwerte in tiefen Lagen wohl auf verbreitet +2 bis +6 °C an. Im weiteren Verlauf sind auch in der Südosthälfte positive Höchstwerte denkbar. Nur im Bergland bleibt uns sehr wahrscheinlich leichter Dauerfrost erhalten.